Erfolgreicher Abschluss PDF Drucken

Dachauer Nachwuchsschwimmer präsentieren sich stark bei den „Bayerischen“

760 Athleten aus 92 Vereinen zwischen Coburg und Bad Tölz gaben sich vom 20. – 22.07.2012 in Erlangen ein Stelldichein, um die bayerischen Jahrgangs – und Juniorenmeister im Schwimmen des Jahres 2012, zu ermitteln. Die Freistaat-Titelkämpfe fanden auf sehr hohem Niveau statt, denn bis auf ein paar Spitzenschwimmer wie z.B. Alexandra Wenk aus München hatten alle Spitzenschwimmer aus Bayern ihren Start angekündigt.

Von den 7 Aktiven aus Dachau schafften drei den Sprung aufs Treppchen. Bei den 20 Starts gelangen in der Hannah Stockbauer Schwimmhalle 9 neue persönliche Bestzeiten. Die Ausbeute fiel mit einem Vizemeistertitel, drei bronzenen Plaketten und insgesamt 14 Platzierungen unter den besten Zehn ihrer Jahrgangsklassen in Bayern größer aus als im Vorjahr.  

Noch einmal motivieren sollten sich die Aktiven aus Dachau beim letzten Wettkampf dieser langen und erfolgreichen Saison.

Am besten setzte sich bei den Mädchen erneut Lilli Gottschalk (Jahrgang 1999) in Szene. Sie demonstrierte einmal mehr ihr Können auf den Bruststrecken und sorgte aus Sicht des SV Dachau für die Topergebnisse.  Sie war an diesem Wochenende in ihrer Spezialdisziplin fast nicht zu schlagen und trat als Vizejahrgangsmeisterin die Heimreise an. In einem hochklassigen  50m Brust-Sprintrennen schwamm sie so schnell wie noch nie und konnte am Ende in 36,41 sec. einen hervorragenden zweiten Platz vorweisen. Im Vertrauen auf ihre gute Form erschwamm sie sich auch noch über 100m Brust in 1:21,22 min. eine verdiente Bronzemedaille. Über 200m Brust landete sie verdient auf dem 4. Platz.

Trotz Trainingsrückstand, bedingt durch eine Schulterverletzung, wurde Victoria Kothny (Jahrgang 2000) noch Dritte über 100m Rücken in 1:13,89 min. Auch über die 200m Rücken glänzte Victoria und belegte einen beachtlichen sechsten Rang. Victoria wird auch in der nächsten Saison wieder dem Bayernkader angehören.

Bei den Jungs konnte in diesem Jahr wieder Alexander Hefele (Jahrgang 2000) auf einem Stockerlplatz stehen und zeigte sein Leistungsvermögen im hochklassigen Feld. Alexander konnte über seine Paradestrecke 100m Brust in neuer persönlicher Bestzeit von 1:24,26 min. eine Bronzemedaille erschwimmen. Pech hatte Alexander dagegen über die 200m Brust, wo er denkbar knapp (zwei Zehntelsekunden) an einer Medaille vorbeischrammte und auf dem undankbaren 4. Platz landete. Mit seinen erzielten Leistungen unterstrich er aber, dass in Zukunft mit ihm zu rechnen ist.  

Aber auch die restlichen Dachauer schlugen sich in Erlangen wacker. Wenn es auch nicht ganz für Edelmetall reichte, so sind die Leistungen dennoch erstklassig.

Felix Kowarik-Strömer (Jahrgang 1998) überzeugte in seinen drei Starts und absolvierte diese mit neuen Bestzeiten. Der Lohn für die harte Trainingsarbeit der letzten Monate sind ein  5. Platz über 50m Rücken und jeweils Rang 10 über 100m und 200m Rücken belohnt.

Den positiven Eindruck vervollständigten Sabine Hefele (Jahrgang 1997)  mit einem 8. Platz über 200m Brust sowie Greta Westermann (2000) mit Rang 7 über 100m Rücken und einem 4. Platz über 100m Brust.  Beide konnten sich erstklassig in Szene setzten und sich gegenüber einer extrem starken Konkurrenz behaupten.  Nils Metze (Jahrgang 2001) konnte seine Qualitäten auf der kräftezehrenden 200m Bruststrecke unter Beweis stellen und rundete den gelungenen Auftritt der Aktiven des SV Dachau bei den Bayerischen in Erlangen ab.

 

Erwartungsfroh schauen die Verantwortlichen aus Dachau auf die neue Saison. „Alle Schwimmer/innen sind einen überragenden Wettkampf geschwommen.“, so Cheftrainer Michael Posch und sein „Co“ Korbinian Kaspar. Die Freude über die erreichten Leistungen war ihnen deutlich anzusehen. Dieser Wettkampf zeigte einmal mehr, dass die Zusammenarbeit des Trainerteams des SVD untereinander, die Trainingsphilosophie, sowie die große Trainingsbereitschaft der  Schwimmer/innen, auch in Dachau große Erfolge möglich machen.

 

alt

Dachaus Ausnahmetalente: von links: Alexander Hefele, Lilli Gottschalk, Sabine Hefele, Greta Westermann und Victoria Kothny mit Cheftrainer Michael Posch

 

 

alt

Erfolgreiches SV Dachau Schwimmteam: von links: Greta Westermann, Lilli Gottschalk, Sabine Hefele, Nils Metze, hinten von links: Cheftrainer Michael Posch, Trainer Korbinian Kaspar, Alexander Hefele und Felix Kowarik-Strömer

 
Make Text Bigger Make Text Smaller Reset Text Size
JoomlaWatch 1.2.12 - Joomla Monitor and Live Stats by Matej Koval
Sponsoren

Sparkasse Dachau

Stadtwerke Dachau

/* */
Schwimmverein Dachau 1925 e.V.