Presse
Ronja raubt Silber Drucken

07.05.2016

Wacker bei Wacker: SVD-Athleten schwimmen in Burghausen 13 Bestzeiten

Wacker bei Wacker! So schlug sich die kleine, aber feine Schwimmerriege des SVD bei 16. Internationalen Franz-von-Kirchbauer Gedächtnisschwimmen in Burghausen. Vor allem Ronja Hinterding (Jahrgang 2003) zeigte sich räuberisch und topfit aufgelegt: Sie holte inmitten der bärenstarken Konkurrenz aus insgesamt 35 Vereinen mit Silber über 100 Meter Schmetterling die einzige Medaille für die Dachauer und daneben drei weitere Top-Ten-Platzierungen.

Weiterlesen...
 
SVD-Athleten holen zehn Pokale Drucken

23.04.2016

88 persönliche Bestleistungen für Dachauer Schwimmer bei den Kreissprintmeisterschaften in Kaufering

Dachau/KauferingBei den Oscar-Verleihungen spricht man von einem „Clean Sweep“, wenn ein Film in jeder Kategorie den Preis erhält, in der er nominiert wurde. „Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“ holte 2004 elf von elf möglichen Goldtrophäen. Bei den Kreissprintmeisterschaften wäre dem Team der Schwimmer des SVD beinahe ein „Clean Sweep“ in Sachen Bestleistungen gelungen: Bei 96 Einzelstarts stellten die 30 Athleten des SV Dachau sagenhafte 88 neue persönliche Bestleistungen auf. Kein Wunder, dass einige davon in besondere Erfolge mündeten: Der SVD räumte im Vierkampf über die vier Sprintstrecken zehn Siegerpokale ab. Elena Starke (Jahrgang 2005), Sebastian Hanselmann (2003) und Raffaele Schmidt Soletti (2001) gewannen ihre Jahrgangswertung. Marcel Starke (2007), Anja Reischl (2004) und Ronja Hinterding (2003) wurden Zweite, Maurice Starke (2007), Lara Stufler (2004), Zoe Frei (2001) und Vincent Carretti (2001) jeweils Dritte. Zudem müssen die Listen der Vereinsrekorde umgeschrieben werden: Routinier Uwe Böer (1969) knackte die alte Bestmarke über 1500 Meter Freistil, wo er Zweiter der offenen Wertung wurde. Und Marcel Starke ist bis auf weiteres über 25 Meter Rücken der schnellste Dachauer aller Zeiten.

Weiterlesen...
 
Starke Kids und brave Eltern Drucken

16.04.2016

„Next Generation“ des SV Dachau bewährt sich beim Indersdorfer HAInzelcup 2016

Beim 2. HAI’nzel Pokal des TSV Indersdorf bewährten sich die Youngster des SV Dachau. „Disziplinierte und engagierte Kinder, brave Eltern, tolle Leistungen und jede Menge Medaillen“ konnte Susanne Ranner, die Trainerin der jüngsten Dachauer SVD-Athleten zufrieden berichten. Und auch die bereits routinierter ältere Verstärkung wusste zu überzeugen„Mannschaft-Senior“ Ozan Miguel Gündogu (Jahrgang 2004) gewann den 50-Meter-Lagen-Vierkampf. Miriam Negele (2005) wurde Vierkampf-Zweite, ihre Team- und Jahrgangsgefährtin Julia Schober siegte im Delfin-Mehrkampf.

Weiterlesen...
 
Männer-Mannschaft schwimmt aufs Treppchen Drucken

09.04.2016

Sechs Mannschaften des SV Dachau beim OMP-Frühjahrsdurchgang in Karlsfeld

Dachau/Karlsfeld - Die erste Standortbestimmung unter Wettkampfbedingungen nach dem Ostertrainingslager fiel für den SV Dachau sehr zufriedenstellend aus. Beim Frühjahrsdurchgang des Oberbayerischen Mannschaftspokals (OMP) im Hallenbad der Nachbargemeinde Karlsfeld sprang sogar ein Podiumsplatz heraus: Die Männer-Riege schwamm auf Platz drei und hat für den Rückkampf im Herbst sogar noch Chancen auf den Silberpokal. Die Trainer unter Sportchef Michael Posch freuten sich vor allem über die Einzelleistungen der Schwimmer: In 38 von 46 Einzelstarts erzielten die Dachauer neue persönliche Bestzeiten. Felix Kowarik-Strömer stellte über 100 Meter Schmetterling einen neuen Vereinsrekord auf.

Weiterlesen...
 
Rückkehr zu den Folterkacheln Drucken

19. - 26.03.2016

66 Athleten im Trainingslager des SV Dachau in Slowenien

Dachau/KoperDer Frühjahrs-Klassiker „Paris-Roubaix“  ist ein Höhepunkt im Radsportkalender. Das Rennen, das nördlich von Frankreichs Metropole gestartet wird, ist für die Teilnehmer hart, entbehrungsreich und hat eine große Tradition. Das alles gilt auch für das ungefähr zeitgleich stattfindende Frühjahrs-Trainingslager der Athleten des SV Dachau. Die kehrten auch in diesem Jahr für ihre taffen Fitness-Einheiten nach Koper zurück. Vorsitzender Rainer Rupprecht und Chefcoach Michael Posch lotsten insgesamt 54 Dachauer Schwimmer sowie 12 BSV-Mastersschwimmer und einige begleitende Eltern oder Lebenspartner in die slowenische Stadt an der Adriaküste. Der Radsportklassiker führt über 27 Kopfsteinpflaster-Abschnitte in der so genannten „Hölle des Nordens“. Im April 2016 gewann der Australier (!) Mathew Hayman. Die Dachauer Schwimmer zogen in ihrem Oster-Trainingslager eine Woche lang schier endlose Bahnen über die 199,5 Kachelns des 50-Meter-Bades in der „Hölle des Südostens“. Gewinner: jeder einzelne Teilnehmer!

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 28
Make Text Bigger Make Text Smaller Reset Text Size
JoomlaWatch 1.2.12 - Joomla Monitor and Live Stats by Matej Koval
Sponsoren

Sparkasse Dachau

Stadtwerke Dachau

/* */
Schwimmverein Dachau 1925 e.V.